33 Alleinerziehende verraten ihre geheimen Kräfte, damit du neu durchstarten kannst

…..um wieder mehr Energie, Freude und Visionen in deinem Leben zu erfahren.

#alleinerziehende (4)

Vorgeschichte:

Vor Kurzem veröffentlichte der smarte Blogger Vladislav Melnik auf seinem Affenblog  den Artikel: 35 deutsche Blogger, von denen du dir eine Scheibe anschneiden kannst.

Hierbei geht es um 35 Blogger und ihre Stärken sowie Tipps rund um das Bloggen – und ich durfte eine von ihnen sein. Für mich war Vladislavs Aktion ein großes Highlight. So viel Energie und geballtes Wissen, das verbreitet wurde – gigantisch!

Meine Idee:

Inspiriert von Vladislav  dachte ich über die Umsetzung zu einen eigenen Round-up-Post für meine Zielgruppe nach.

Im Laufe der letzten Monate lernte ich beeindruckende Mütter und Väter kennen. Was sie alle verbindet: sie sind allein erziehend! Ich hörte ihre Geschichten, die jenen Mut machen sollen, die noch nicht „so weit“ sind. Heute lasse ich sie alle zu Wort kommen:

Was ist das besondere an diesen alleinerziehenden Frauen und Männern?

  1. Sie stehen zu ihren Gefühlen.
  2. Sie haben eine Menge Vertrauen in sich selbst dazu gewonnen.
  3. Sie gehen selbstverantwortlich neue Wege.
  4. Sie holen sich Hilfe und Unterstützung.

Ich möchte mich bei jedem von ihnen bedanken. Ohne den Mut, sich mitzuteilen, wären wir nicht da, wir stehen. Und doch sind wir längst nicht am Ziel!

DANKE!

Und hier sind sie:

1. MICHAELA STEIDL-WordPressBistro.de

michaela-steidlWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich bin Ihre Sparringspartnerin für WordPress.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen Sohn (8 Jahre) und bin seit November 2009 alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Die Notwendigkeit, für meinen Lebensunterhalt weiter zu arbeiten und eine gute Betreuung für meinen Sohn zu haben, mit der wir uns beide wohl fühlen.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe schon immer sehr auf mein Bauchgefühl vertraut. Durch die neue Situation habe ich dieses Urvertrauen noch stärker gespürt: Solange ich daran glaube, dass alles gut wird, wird auch alles gut werden.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Um Hilfe bitten und Hilfe annehmen. Sich ganz bewusst Auszeiten gönnen, auch oder gerade dann wenn man glaubt, dass man gar keine Zeit für eine Pause hat.

2. CHRISTINE FINKE-Mama arbeitet.de

Christine FinkeWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Bloggende, alleinerziehende Mutter, Journalistin und Stadträtin in Konstanz.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Meine Kinder sind heute 5, 8 und 14 Jahre alt. Als ich mich vor 5 Jahren trennte, war das jüngste Kind noch ein Baby, der Sohn 3 Jahre alt und die Große 9. Ich trennte mich am 16.12.2009 – ein Datum, das ich nie vergessen werde. Es war ein Mittwoch.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Am schlimmsten war, dass ich nach der – nicht einvernehmlichen – Trennung noch 6 Monate mit dem Mann unter einem Dach leben musste. Weil ich aufgrund der Gesetzeslage nicht ausziehen durfte, wenn ich die Kinder behalten wollte. Er wollte auch nicht ausziehen, er wollte sich auch überhaupt nicht trennen.

In dieser Zeit habe ich kaum geschlafen, Panikattacken gehabt, rapide Gewicht verloren und vor allem Angst um unsere Sicherheit gehabt. Begründete Angst. Aber ich musste funktionieren und irgendwie einen Weg finden, wie wir aus dem Schlamassel kommen, obwohl ich völlig fertig mit den Nerven war.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe das Netzwerken mit Frauen begonnen und ausgebaut: zuerst aus reiner Not in einem Internetforum eines Frauenvereins, wo ich mir meine Sorgen vom Herzen schrieb und Rat bekam. Dann als Mitglied des Moderationsteam dort, und später als Teil des Leitungsteams.

Dabei habe ich viel gelernt, sowohl über spezielle Trennungsproblematiken als auch über Moderation und das Parieren von Angriffen, was mir heute in der Politik sehr hilft, da wird auch oft mit rauen Bandagen gekämpft. Die Trennung bzw. die Zeit danach hat mir quasi das Rüstzeug für mein jetziges Leben verschafft.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Viel schlafen, gut essen, sich fallen lassen. Wahlweise für sich alleine, wenn das denn geht (genau das ist ja oft das Problem, man hat NIE Zeit für sich alleine!), oder bei anderen ausjammern (gut ist auch professionelle Hilfe, also ein Therapeut). Wenn der Energietank leer ist, dann sollte man  nicht bis zum letzten Tropfen fahren, und falls das doch passiert ist, den ADAC rufen.

Ich bekomme viel Energie von Frauen in ähnlicher Situation, die ich übers Internet finde und mit denen ich mich austausche (FB-Gruppen, Twitter, Blogs) – wichtig ist, sich nicht alleine zu fühlen und den Frust auch rauszulassen. Um dann bereit zu sein für Neues.

3. VERENA SCHULEMANN-Mamaberlin.org

Verena SchulemannWas ist dein Business/Blog oder Webseite

Ich bin Journalistin und schreibe auf meinem Blog seit dem Frühling 2014 über Mütter, Väter und ihre Kinder. Alleinerziehend, verheiratet, berufstätig, zu Hause – ganz egal. Nur eins ist mir wichtig: Klartext reden! Es geht um Konzepte für ein modernes Familienleben. Denn meiner Meinung nach, ist alleinerziehend das neue verheiratet …

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen Sohn, er ist 5 Jahre alt. Alleinerziehend bin ich von Beginn an. Als ich schwanger wurde, war die Beziehung vorbei.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Nach der Familienreform der letzten Jahre, vor allem alleinerziehende Mütter , rechtlich so schlecht da, wie nie zuvor. Wenn man das Pech hat, keinen kooperativen Partner zu haben, ist man enorm benachteiligt und quasi in Abhängigkeit. Durch das gemeinsame Sorgerecht kann der andere Elternteil einem das Leben unglaublich erschweren – wenn er es drauf anlegt, z.B. aus Rache oder Frust.

Am schlimmsten ist für mich, wenn es offensichtlich nicht um die Sache geht, sondern nur noch darum, den anderen die Macht spüren zu lassen und zu schikanieren – obwohl darunter auch das Kind leidet. Das ist hart! Wenn ich meine Freunde, aber auch Helfer und Vermittler bei Beratungsstellen, beim Jugendamt oder in der Kita nicht hätte, wäre ich ziemlich am Ende.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Gelassener werden, strategisch denken und bei mir bleiben – auch wenn um einen herum der Irrsinn ausbricht. Gelingt mir aber leider (noch) nicht immer.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Reden, aber zielorientiert (zu viel reden schadet, vor allem wenn man immer und immer wieder über dasselbe spricht) und genau schauen, wo die eigenen Problemfelder liegen und sich dann gezielt Hilfe suchen. Alleinerziehende haben unterschiedliche Schwierigkeiten: Bei machen sind es finanzielle Probleme, manche leiden unter dem Alleinsein, andere vermissen einen oder den Ex-Partner, wieder andere zermürbt der Kampf mit dem anderen Elternteil oder sie sind einfach von der hohen Verantwortung und dem Arbeitspensum erschöpft.

Die schlechte Nachricht: Eine goldene Lösung für alles gibt es nicht, jede/jeder muss den eigenen Weg finden, das ist manchmal mühsam und langwidrig. Die gute Nachricht: Es gibt immer eine Lösung! Immer!

4. JÖRG MÜLLER-Papa b(l)oggt.de

Jörg MüllerWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich heiße Jörg und blogge aus Sicht eines alleinerziehenden Papas mit behinderter Tochter über Alltag, Beruf, Familie und werfe einen Blick auf die Gesellschaft.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe zwei Kinder. Mein 13-jähriger Sohn wächst bei seiner Mama auf, meine 6-jährigeTochter lebt seit etwas mehr als drei Jahren bei mir.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung bestand und besteht noch immer, Beruf und Familie zu vereinbaren. Hinzu kommt, dass meine Tochter seit ihrer Geburt eine komplexe Hirnfehlbildung mit Balkenanagnese hat, welche mit Epilepsie und einer sprachlich als auch motorischen Entwicklungsverzögerung einher geht. Sie ist behindert und macht unseren Alltag ein wenig spannender und komplexer.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Meine Tochter hat mir in ihrem kurzen aber sehr bewegten Leben, mehr beigebracht als ich ihr jemals beibringen könnte.

Und zwar in den Augen Deines Kindes. Zum einen lebe ich Authentizität, ich verstelle und verbiege mich nicht und zeige Ihr damit dass auch wir als Erwachsene unsere Fehler machen. Geduld, Ausdauer und sich wieder in die Welt der Kinder begeben, das sind sicherlich Stärken und Fähigkeiten die nie verloren waren, ich mir aber erst wieder aneignen musste.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Sollte ich einen dieser seltenen Momente haben in denen ich ohne Kind bin, besuche ich meist die Therme. Die Ruhe, die Aromen, die Entspannung und das einfache „Ich“ sein lässt mich wieder Kraft tanken. Ansonsten unternehmen wir viele Ausflüge in die Natur, oft in den Schwarzwald. Wenn man dort steht, die Seen, die Flüsse, Bäume und der Geruch derer – die gewaltige Natur auf sich wirken lässt und wahr nimmt, nimmt man auch etwas dieser beeindruckenden Kraft mit nach Hause.

Hier findest du ein Portrait mit Jörg Müller.

5. IRKA SCHMUCK-Irka`sTextatelier.de

Irka SchmuckWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich bin Irka, 35 und selbständiger Story- und Textcoach. Ich helfe Menschen, die eigene Geschichte zu erkennen und zu heilen, und den eigenen individuellen Ausdruck zu finden.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Mein Sohn ist 5,5 Jahre alt und ich bin seit der Schwangerschaft alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung war, das Glück nicht darin zu finden, wo ich zuerst dachte, sondern mich dafür zu öffnen, wo das Leben mich beschenkt.

Aufgrund meiner Ausbildung und Tätigkeit war es für mich leicht, meine Vorstellungen, die mich zunächst am Glücklichsein in dieser Lebenssituation hinderten und auch die Schwierigkeiten schnell als ein Geschenk zu erkennen, so dass ich heute eine glückliche Mutter bin.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Das Loslassen meiner Vorstellungen davon, was zum glücklich sein dazu gehört und wie ich meinte, als alleinerziehende Mutter sein zu müssen, hat mich frei und unabhängig gemacht. Ich habe ein neues, stärkeres Bewusstsein für meine Kraft und meine Fähigkeiten entwickelt und wie ich sie gezielt einsetzen kann und erlebe täglich neu, was man (er)schaffen kann, wenn man sich selbst folgt.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Ich empfehle das Loslassen aller Vergleiche mit anderen und aller Vorstellungen wie man als Alleinerziehende sein sollte/muss, denn das gibt Raum, mit sich, dem eigenen Kind und der eigenen Situation glücklich zu sein.

Und dann eigene Motivations-Kicks finden. Ich habe mir z.B. von Anfang an eine Fotowand gemacht, an die ich die vielen kleinen Highlights unseres Lebens pinne. So sehe ich immer, dass es in meinem Leben mehr Freude und schöne Dinge gibt, als Momente, in denen ich kraftlos bin. Das motiviert mich und gibt mir Kraft.

Ein ausführliches Podcast-Interview mit Irka folgt in der nächsten Woche.

6. DR. DUNJA VOOS-Medizin im Text.de

Dunja VoosWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich arbeite in meiner privaten Praxis für Psychoanalyse und betreibe seit 2005 meinen Blog „medizin-im-text“.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe eine Tochter und bin von Beginn an „allein erziehend“.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Als große Herausforderung empfinde ich oft die sorgenvollen Nächte. Das war noch stärker,  als mein Kind noch klein war. Nichts ist schlimmer, als nachts aufzuwachen und zu sehen: Dein Kind spuckt und Du bist ganz allein damit. Eine weitere Herausforderung ist es, mütterliche und väterliche Aufgaben alleine übernehmen zu müssen.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe gelernt, Spannung und unerträgliche Situationen auszuhalten und das Gute im Hier und Jetzt auszudehnen, um mich zu erholen.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Ich empfehle, ganz langsam zu werden. Langsam die Waschmaschine auszuräumen, langsam zu spülen, langsam zu schwimmen und sich nur darauf zu konzentrieren. Wichtig ist es, sich mit guten Menschen zu umgeben und immer nach den ursprünglichen Gefühlen zu suchen. Wenn man die „ursprünglichen Gefühle“ sieht, versteht man sich selbst und andere besser.

Meine Buchempfehlung von Dunja: Die Sorgen der Alleinerziehenden: Warum Lösungen nicht immer die Lösung sind

 7. CONSTANZE KÖPP-Wohnskosmetik.de

Constanze KöppWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Buchautorin, Texterin / Gründerin der Wohnkosmetik“ / Malerin

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

2 Töchter (16 / 4). Vom Vater der Großen trennte ich mich in der Schwangerschaft. Als die Große 4 war, kam ich mit einem wundervollen Künstler zusammen. Nach 3 Jahren juckten mir Bauch und Herz, ich wollte noch ein Kind, doch mein Ex kämpfte da bereits seit Jahren um seinen Sohn, so war es leider kein Thema mehr für ihn. Ich ging und lernte 5 Jahre später den Vater meiner Kleinen kennen. Er ist ein toller Vater (alle 2 Tage), aber ein Happy End hat unsere Liebe nicht.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Es war weniger die Herausforderung, alles finanziell und psychisch allein zu schultern, als mehr die Traurigkeit, dass meine Kinder kein klassisches Familienleben er-leben können. Aber als fröhliche Kämpfernatur, die immer wieder Asse aus dem Ärmel zieht, lebe ich meinen Kindern eine Mami voller schöner Träume und Taten vor. Natürlich hätte ich gern finanzielle Unterstützung, durch den Druck konnte ich wiederum schneller meine Leidenschaften zu Berufen machen!

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe gelernt, niemals unterzugehen und schon gar nicht aufzugeben, ich liebe das Leben viel zu sehr. Die Märchen aus Kindertagen haben zwar Risse bekommen, aber ich werde einfach neue schreiben.

Ich habe gelernt, an andere keine Erwartungen mehr zu haben, niemals in den Kreis der Opfer zu springen und mein Leben für uns 3 Frauen so schön wie möglich zu gestalten, mit Unterstützung von Ex und Freunden.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Es macht stark, Geschichten von Alleinerziehenden zu hören, die voller Freude und Unabhängigkeit sind. Voller Mut und Weisheit, getragen von der Gewissheit, dass auch wir eines Tages zu jenen gehören könnten, die man gern zurate zieht, die man bewundert, weil sie an manchen Tages fast Unmenschliches leisten mussten und Meisterinnen im Jonglieren wurden.

Wir sind keine Opfer, wir haben Leben geschenkt und sind ununterbrochen umgeben von diesen Wundern (Pubertät natürlich ausgeschlossen, lach).

Meine Buchempfehlung von Constanze: Aufgeräumt leben: Warum weniger Haben mehr Sein ist

8. CAROLA FUCHS-Carola-Fuchs.de

Carola FuchsWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich habe über meine aberwitzigen Erfahrungen mit dem Jugendamt und dem Familiengericht das Buch „Mama zwischen Sorge und Recht“ geschrieben. Damit will ich Betroffenen Mut machen für ihre Kinder und für sich selbst einzustehen – und durchzuhalten.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe eine Tochter, die seit kurzem 9 Jahre alt ist und ich bin praktisch seit dem Tag ihrer Geburt alleinerziehend. Faktisch bin ich es, seit sie 3,5 Monate alt war.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Zu Anfang machte ich mir Gedanken, ob ich es schaffe, 24 Stunden alleine für alles verantwortlich zu sein. Aber die wirklich schwere Zeit kam erst, als meine Tochter mit knapp 4 Jahren nicht mehr bei ihrem Vater übernachten wollte und er sie dazu zwang. Ich musste hilflos mit ansehen, wie sie darunter litt und zunehmend apathisch wurde.

Die darauf folgende gerichtliche Regelung des Umgangs kostete mich Unsummen an Kraft und Nerven. Aber der unumstößliche Wille, für meine Tochter gesunde Voraussetzungen zu schaffen, gaben mir immer wieder Kraft.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Dinge pragmatisch zu sehen, die ich nicht ändern kann und mir vor allem davon nicht den Tag verderben zu lassen.
Anstatt angepasst und immer lieb Kind zu sein, habe ich angefangen, meine Sicht der Dinge auch nach außen zu vertreten. Weil das so ganz alleine nicht einfach ist, habe ich mir Unterstützung geholt: (Kinder)Psychologin, menschliche Rechtsanwältin und v. a. ein gutes Netzwerk von Freunden in der Nachbarschaft.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Ich hatte oft ein schlechtes Gewissen, wenn ich viel Arbeit hatte und das Kind „nebenher lief“. Dieses schlechte Gewissen hat mir am meisten Kraft geraubt. So habe ich angefangen kleine Momente mit meiner Tochter ganz bewusst zu erleben und zu genießen, z.B. auf dem Boden Tierpark spielen, eine halbe Stunde Kuscheln auf der Couch und Buch anschauen, mit ihr Muffins backen.

Diese Momente der Nähe haben uns beide spürbar aufgetankt und das schlechte Gewissen verscheucht.
Außerdem: Das oben erwähnte gute Netzwerk in der Nachbarschaft, bei dem man sich mit der Kinderbetreuung aushilft, verschafft manche zeitliche Freiräume, die sehr viel Kraft geben.

Meine Buchempfehlung von Carola: Mama zwischen Sorge und Recht: Die aberwitzigen Erfahrungen einer Mutter in Sachen Umgang

9. NINA CONZE-Stattgeschwister.de

Nina ConzeWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Als freie Texterin für Unternehmen und Agenturen bin ich die sprachliche Vertreterin meiner Kunden. Ich schreibe vom kleinen Blogtext bis zum Fachbuch vor allem Texte für die Marketing- und Unternehmenskommunikation.

Außerdem habe ich mit den „Stattgeschwistern“ ein Netzwerk für Alleinerziehende in Hamburg gegründet, von dem ich hoffe, dass es weiter wächst, auch wenn mir leider wenig Zeit bleibt, mich intensiv darum zu kümmern.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen viereinhalbjährigen Sohn, mit dem ich schon seit Beginn der Schwangerschaft alleine bin.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Dass ich an vielen Stellen auf Hilfe angewiesen bin, um die ich bitten muss.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ein tiefes Selbstvertrauen, den Blick fürs Wesentliche, Organisationstalent und den Mut, um Hilfe zu bitten.

Was empfiehlst du eine r/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Den Perfektionismus abschaffen, auf sich selbst vertrauen, aus dem Glück und der Liebe für das Kind Kraft schöpfen – es ist das größte Geschenk, auch wenn es oft anstrengend ist.

10. SUSAN LIPPMANN-Dafjura.com

Susan LippmannWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich bin freiberufliche Sprachwissenschaftlerin/ -trainerin und biete deutschlandweit vor allem Fachsprachenkurse (Juristendeutsch, Verwaltungsenglisch) an Hochschulen an. Außerdem leite ich im Sommer ein internationales Jugendsprachencamp.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen Sohn, der fünfzehn Monate alt ist. Eigentlich war ich fast die ganze Zeit alleinerziehend, die endgültige Trennung war aber vor etwa einem halben Jahr.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Ich habe immer von einer Karriere und einer glücklichen Familie mit beiden Elternteilen geträumt. Das Schwerste war (und ist) für mich, einzusehen und anzunehmen, dass der Mann, mit dem ich mir das vorstellen konnte, diesen Traum nicht mit mir teilt und mich nicht unterstützen kann. Immer mehr und besser verstehe ich mittlerweile Mark Twain:

Versuche nie, einem Schwein das Singen beizubringen. Du verschwendest deine Zeit und verärgerst das Schwein.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich bitte viel mehr um Hilfe, teils bezahle ich dafür (Tagesvater, Putzfrau, Coaching), teils frage ich Familie und Freunde. Anders wäre es nicht möglich, denn ich brauche beispielsweise auf meinen Reisen eine liebevolle, vertraute Betreuungsperson für meinen Sohn; er ist noch zu klein, als dass ich ihn über Nacht allein lassen würde.

Immer mehr genieße ich es, meinen Alltag selbstbestimmt gestalten zu können. Ist mir nach Sonne, organisiere ich mich dementsprechend und fliege mit meinem Sohn weg, ohne dass mir jemand reinredet.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Such dir Inseln, atme, meditiere, lass dir den Kopf durchpusten. Lass die Traurigkeit zu, geh aber nicht zu hart mit dir ins Gericht. Such dir Unterstützung. Erfreue dich an dem wunderbaren Wesen, mit dem du dein Leben teilst. Verreise, wenn es dir möglich ist, nimm neue Eindrücke auf, lass dich von ihnen bereichern.

11. ANDREA SCHOLTEN-Vision Board Gestaltung.de

Andreas ScholtenWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Mein Name ist Andrea Scholten und mit meinem Unternehmen unterstütze ich Frauen, Klarheit und Sicherheit für Ihr Leben zu finden, Ihre Leidenschaft zu erkennen und mit einem authentischen Business selbstbestimmt und unabhängig zu leben.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe eine kleine Tochter im Alter von 5 1/2 Jahren. Nächstes Jahr wird sie die Schule besuchen. Ein neuer Lebensabschnitt für uns. Alleinerziehend bin ich schon sehr, sehr lange. Meiner Ansicht nach, kann man(n) oder Frau auch in einer Beziehung alleinerziehend sein.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung als Alleinerziehende war und ist es, mein Kind und meinen Job unter einen gefühlt viel zu kleinen Hut zu bringen, wobei ich fast immer in einiger Entfernung zu meiner Familie gelebt habe.

Beruflich ist für mich persönlich das Modell der Selbständigkeit die beste Möglichkeit all dies zu tun und dabei so flexibel wie möglich zu bleiben. Der Aufbau hat eine Weile gedauert, doch er hat sich gelohnt. All meine Erfahrung gebe ich mittlerweile in meinem Business weiter.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Gerne würde ich an dieser Stelle schreiben, dass ich mich zu einem Organisationstalent entwickelt habe. Habe ich aber nicht. Ich glaube, dass ich all die Fähigkeiten und Stärken jeder Mutter bzw. jeden Vaters besitze, der sich, alleinerziehend oder nicht, vermehrt um die Kinder kümmert: ich kann jegliches Glas bereits im Flug auffangen, kann mein Kind durch geschlossene Türen und Wände hören, kann Kind plus Lasten tragen, unter denen selbst die alten Ägypter zusammengebrochen wären und ertrage immer wieder auf ein Neues jegliche Kinnhaken und Kopfnüsse, wenn es auf mir herumtobt.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Tu das, was Dir gut tut und folge dabei Deiner Intuition.

Für jeden ist das etwas anderes. Mir hat es unglaublich geholfen meine Leidenschaft zu erkennen. Dieser beruflich zu folgen gibt mir unglaublich viel Energie, ebenso wie die tägliche Meditation. Nur ein paar Minuten, doch diese Zeit ist allein für mich.

12. KATJA WEYLAND-Naturheilpraxis-Weyland.de

Katja WeylandWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich arbeite als Heilpraktikerin in eigener Praxis in Bad Nauheim mit den Schwerpunkten: Naturheilkunde für Kinder insbesondere mit  klass. Homöopathie, kinesiologischen Tapen und
Familienberatung.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Meine Kinder sind 15,10, sechs und vier Jahre alt. Ich bin seit 3,5 Jahren alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine Abschlussprüfung im Studium und das finanzielle Überleben seit der Trennung und dem Auszug aus dem Haus.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Meine Fähigkeit, an mich selbst und an mein Können zu glauben. Das habe ich nämlich vorher nur bedingt getan. Meine Stärke gegenüber meinem Exmann, meine (gerichtlichen) Forderungen durchzusetzen und nicht klein bei zu geben.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Um Hilfe zu bitten, wann immer es möglich ist. Ohne schlechtes Gewissen etwas anzunehmen, sich auf sich selbst besinnen. In einer gewissen Form immer egoistisch bleiben. Seine Zeit für sich selbst einfordern und nehmen.
Hier geht es zum Podcast-Interview mit Katja.

13. SABRINA K.

Sabine KirstenWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Als Onlinejournalistin und Webtexterin schreibe ich für diverse Auftraggeber und arbeite derzeit am Relaunch meiner eigenen Webseite zu einem Onlinemagazin rund um Natur, Genuss und nachhaltigen Lifestyle, das im Februar 2015 startet.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe zwei Söhne (2003 und 2006) und lebe seit Februar 2012 allein mit meinen Jungs.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Das Schwierigste war vermutlich, meine eigenen Ansprüche an mich selbst zu überdenken und weniger auf das zu schauen, von dem ich glaube, dass andere es von mir erwarten. Als Single-Mama neigt man dazu, alles doppelt so gut machen zu wollen, insbesondere wenn es darum geht, die Kinder, den Haushalt und die Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Hilfe annehmen bzw. darum bitten war dabei auch ein großes Thema.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Mein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl sind gewachsen, da ich unter anderem in einem Coaching gelernt habe, meine tägliche Leistung deutlich mehr zu schätzen. Hinzu kam das „Nein“-Sagen lernen, wenn ich etwas nicht möchte, sowie das klare „Um-Hilfe-Bitten“, wenn ich Unterstützung brauche. Beides kann ich heute deutlich besser.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Um sich selbst wieder „aufzupäppeln“, kann eine Erfolgsliste hilfreich sein. Vergleichbar mit einer To-Do-Liste zum Abhaken, nur dass hierauf ausschließlich die erledigten Tätigkeiten eines Tages aufgelistet werden, gerne auch detailliert (Kinderarzttermin, Spielplatzbesuch, Wäsche erledigt…).

Hierdurch bekommt man eine völlig neue Wahrnehmung dessen, was man jeden Tag so leistet, jedoch oft als „Selbstverständlichkeit“ empfindet, und man verinnerlicht besser, dass man am Abend nicht grundlos müde ist.

Sehr wichtig finde ich regelmäßige Auszeiten für sich selbst.

Optimal kann das natürlich umgesetzt werden, wenn der andere Elternteil in der Zeit das Kind betreut. Wo das nicht möglich ist, lässt sich diese Zeit jedoch ebenfalls einrichten, wenn man das wirklich möchte. Gut ist eine fest im Tagesablauf eingeplante halbe Stunde. Die ist auch mit kleinen Kindern umsetzbar (z.B. in der Kita-Zeit, Mittagsschlaf oder abends).

Größere Kinder gewöhnen sich schnell an diese „Mama-/Papa-Auszeit“, in der nur im Notfall gestört werden darf. Auch die Kontaktaufnahme mit anderen Alleinerziehenden bietet sich an, um sich gegenseitig bei einer solchen Auszeit zu unterstützen – beispielsweise durch die wechselseitige Beaufsichtigung der Kinder.

14. JYOTIMA FLAK-Jyotimaflak.com

portrait_jyotimaflak_blumenWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

JyotiMa Flak ist Glücks-Coach und Spirituelle Lehrerin und führt Menschen in ihr Glücklichsein – mit mehr Freude und Mut zu leben und eine Selbständigkeit im Einklang mit der Lebensaufgabe aufzubauen. Coaching, Onlinekurs & Seminare. Hier ist ihr Youtube-Kanal.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

1 Tochter im Alter von 1-3/4 Jahren, seit dem 3. Lebensmonat alleinerziehend. Der Vater lebt im Ausland.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

An die Zukunft denken, ein Baby stillen, die Trennung noch in den Knochen und einen Umzug von Rio nach Hamburg waren eine heftige Zeit. Ich lebte zur Zeit der Geburt in Rio de Janeiro. Entschied mich dann nach der Trennung zurück in meine Heimatstadt Hamburg zu gehen. Ich habe mich Stück für Stück wieder zusammengesetzt. Mit Hilfe meiner Familie, besonders meiner Eltern. Ich bin dort zwischenzeitlich eingezogen.

Einen kühlen Kopf zu bewahren, Schritte zum Geldverdienen zu überlegen, das war alles mit Schlafmangel und vielen Tränen verbunden, es hat gedauert, aber ich bin wieder auf meinen Füssen gelandet.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe bemerkt, dass mein Kind mir auf andere Weise zurückschenkt, was ich ihr gebe. Ich lernte, dass ich um Hilfe bitten kann und MUSS und dass mir meine besten Freunde zur Seite stehen.
Ich entdeckte in mir eine Fähigkeit, die ich schon kannte, die Resilienz – aus der Krise herauszukommen. Wichtig war, dass ich den Hebel umlegte, nicht mehr traurig war, dem Vater und mir verzieh, neue Gedanken hatte und die jammernden gehen ließ.

Es half eine Mutter-Kind-Kur zu einem Zeitpunkt, wo ich schon selbst ein Licht am Ende des Tunnels sah, d.h. ich konnte sehr gut mit den Tipps umgehen und sie schnell einbauen. Ich ging regelmäßig walken und joggen. Ich suchte mir Gruppen von Gleichgesinnten und Stammtische meiner Interessen. Ich versuchte so viel wie möglich Ruhe und schöne Momente mit meinem Kind zu genießen. Zu schlafen, wann es ging.

Genau das gab mir auch Auftrieb im Job: Im Mai 2014 launchte ich meinen Transformations-Onlinekurs Glückliches Leben, indem ich mein ganzes Wissen als Coach & Spirituelle Lehrerin und meine Erfahrungen aus der Zeit einbezog. Es ist ein Weg in 42 Tagen zu mehr positiver Alltagsgestaltung, Kreativität und Glücks-Momenten. Er funktioniert, leicht und ist sehr kraftvoll. Der nächste Kurs wird im Januar starten. Ich habe wunderbare Feedbacks dazu erhalten und bin unendlich stolz auf das was ich geschafft habe.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Wie oben schon erwähnt – Den Schalter für dein Glück in dir umlegen:
Schlafen, postiver denken, das Jammern aufhören, um Hilfe bitten, so viel wie möglich Entlastung holen, nichts reinfressen, sich mit positiven Menschen umgeben und die, die einem die Kraft rauben vertrösten, Bewegung und Entspannungstechniken, damit du abschalten kannst.

Das machen, was du möchtest und einen Weg finden, dass es dafür Raum gibt. Du zählst!  Viel Kraft dabei. Deine, JyotiMa

100% Datenschutzkonform. Kein Spam.

15. KATHRIN TÖPFL-Kurberatung-toepfl.de

Kathrin TöpflWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich vermittle Mutter/Vater-Kind-Kuren, berate zu dem Thema, helfe bei der Antragsstellung und das alles kostenlos.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Mein Sohn ist 5 Jahre alt und ich bin seit 4,5 Jahren alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung war alles unter einen Hut zu bekommen. Zeit, Geld, Kinderbetreuung und  Arbeit. Natürlich auch mit dem Gefühl „allein dazustehen“ klarzukommen. Oft hatte ich auch ein schlechtes Gewissen, in der Sorge nicht allem gerecht zu werden.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe ganz viel Selbstvertrauen entwickelt, viel über mich selbst gelernt und mich meinen Ängsten gestellt. Habe den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und mein Erfolg bestätigt mich.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Es gibt nichts wovor ihr Angst haben müsst! Seht euch an…. guckt ganz tief in euch rein und dann macht euer Ding!!!! Es gibt für alles eine Lösung und nichts ist so schlimm wie es im ersten Moment scheint. Sucht euch andere Alleinerziehende, sucht nach Leuten die euch Kraft geben.

Akzeptiert euch wie ihr seid!!! Nobody ist perfekt,aber jeder einzelne von euch ist einzigartig und wunderbar und toll!!!

Hier geht es zum Podcast- Interview mit Kathrin.

16. SYBILLE EISENDRAHT-Dreimädelhaus

Sybille EisendrahtWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

In meinem Blog  schreibe ich über mein Leben als Alleinerziehende. Ich lebe mit meiner Tochter und meiner Mutter in einem Haus.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Meine Tochter ist vier Jahre alt. Schon in der Schwangerschaft zeichnete es sich ab, dass ich alleinerziehend sein würde.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Für mich ist es eine Herausforderung, den Alltag im Griff zu behalten.  Die Balance zu halten für das Kind da zu sein, aber auch für sich. Die richtigen Kompromisse zu schließen, damit der Laden läuft.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Auch wenn ich mal auf etwas verzichten muss, weil ich kein Geld oder keine Zeit für irgendetwas hatte, weiß ich immer wofür es gut ist. Und ich bin ganz erstaunt über mich, was ich alles allein kann.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Es ist nicht nötig, perfekt zu sein. Kinder brauchen keine perfekten Eltern. Kinder brauchen Eltern, die sie liebhaben. Und wenn das nur eine Person ist, ist das auch gut. Andererseits ist es nie verkehrt, sich Hilfe zu suchen. Oder welche anzunehmen, wenn sie einem angeboten wird.

Hier geht es zum Podcast-Interview mit Sybille.

17. SABINE QUANTIUS

Sabine Wingen_73116712_nWas machst du beruflich?

Ich bin Medizinische Fachangestellte und als Aushilfsjob mache ich die Buchführung von einem Bistro.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe eine Tochter die 3 Jahre alt ist. Ich bin seit März 2013 alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung war es, Job, Kind, Geld und Gefühle zu kombinieren und das ich dabei nicht zu kurz komme.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich bin deutlich gewachsen an diesen Aufgaben. Sehe manche Sachen viel entspannter, ich kann viel besser mit dieser großen  Belastung umgehen als vor 2 Jahren. Meine Stärke ist es, genau zu wissen, wann ich eine Auszeit brauche und diese dank Unterstützung auch bekomme. Die Hilfe meiner Freunde und Familie musste ich erst annehmen lernen. Ich weiß jetzt, dass ich auf mein Gefühl hören kann.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

POSITIV denken. Gedanken über die letzten Jahre machen, was man erreicht hat und wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Mir hat immer geholfen mit einer guten Freundin darüber zu reden. Sie konnte mir dann immer wieder zeigen, wie STARK ich bin.  Das hat mir immer gut getan.
Wenn ich erschöpft bin, fliehe ich aus meinem Alltag. Mache einen Tagesausflug mit meiner  Tochter oder organisiere ein Babysitter Ich mache einen Sauna-Tag und gehe mit guten Freunden lecker essen. Dabei schaltet ich ab und kann neue Kraft für den Alltag gewinnen.

18. LENI GRAF-Leni-graf.de

Leni GrafWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich personalisiere Hochzeitsgeschenke und individuelle Geschenke die durch´s Leben begleiten, gearbeitet in eigener Werkstätte – made in Bayern.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Frl. Annie ist 13 Jahre und ich bin seit 2003 alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Ich habe zwei größte Herausforderungen mit dem Loslassen:
1. Als Frl. Annie 2004 an einem Gehirntumor erkrankte und wir 2004-2005 & 2005-2006, 90% der Zeit im Krankenhaus verbrachten. Das Loslassen, mit den Worten „so Gott will“ mit dem Fokus – ein Leben für Frl. Annie! Beim Rezidiv, 11/06, ich hätte was darum gegeben mit dem Boandlkramer (eine Figur aus dem Brandner Kasper) um das Leben von Frl. Annie zu schnapseln. 2006 bat ich die Ärzte um den Abbruch der Chemotherapie mit den Worten „Ich will Frl. Annie nicht zu Tode therapieren, so Gott will!“

2. Das Loslassen an Papa-Wochenenden, mich und mein Leben wieder neu zu finden und zu sortieren.

Mein Leben wieder LEBENSWERT, LIEBENSWERT machen und meinen Platz finden.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Weiterentwickelt habe ich meine Fähigkeit mit positiver Willensstärke im Leben stehen. Eine gute Zuhörerin zu sein und nach Bauchgefühl auch mal unbequem für andere zu sein. An der Portion Lässigkeit und Diplomatie arbeite ich gerade.

Neu entwickelt habe ich die „Löwe-Mama“ in mir!

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Meine persönliche Empfehlung ist, beginne eine Wunschliste mit allem was Du gerne erleben und unternehmen möchte: Kino, Museum, Essen & Kochen, was kann ich alleine unternehmen und erleben, wie verwöhne ich mich, etc…

Die freien Wochenenden plane ich gerne voraus. Am Vorabend stimme ich mich auf das Loslassen und meine freie Zeit ein. Nach dem Frl. Annie dann außer Haus ist meditiere ich, gehe raus an die frische Luft und freue mich auf die Zeit mit Freunden und der Familie, die mich auf positive Gedanken und zum lachen bringen. Genieße auch gerne die Ruhe und das Alleinsein, ein gutes Buch zu lesen, solange ich möchte. Gemütlich zu Hause einkuscheln und mal die Anlage so richtig aufdrehen, auch wenn´s abends um 22 Uhr ist.

19. DAGMAR FITSCHEN-Mein Feng-Shui.de

dagmar fitschenWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Als Imperial Feng Shui Beraterin und systemischer Coach unterstütze ich meine Klienten in räumlichen und persönlichen Veränderungsprozessen.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Eine Tochter. Als sie etwa 6 Wochen alt war, fand ich auf dem Küchentisch einen Zettel: „Der Schlüssel ist im Briefkasten. Auf Wiedersehen!“

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Das Gefühl, Opfer einer großen Ungerechtigkeit geworden zu sein. Und mit ALLEM allein: Wenig Geld, das Zeitmanagement, 100% Verantwortung auf meinen Schultern, der Kampf um den Unterhalt – und die soziale Isolation. Vor allem abends.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Resilienz, oder einfach gesagt: Krisenbewältigung in vielen, kleinen Schritten… Anerkennen, was ist, Ziele entwickeln und diese Stück für Stück umzusetzen. Wenn kein Ziel da ist, muss eins her, sei es noch so klein. Danach kommt das nächste. Und dann das Nächste… Heute unterstütze ich meine Kunden dabei, Ziele zu formulieren und ihnen näher zu kommen…

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Meine Krisenbewältigung in 8 Schritten:

1. Selbstfürsorge: Jogginghose an, ab ins Bett und weinen, denn Tränen
reinigen die Seele…

2. Selbstermächtigung: Erkenne, dass Du etwas ändern möchtest. (wenn Du
denkst, dass nur die anderen etwas ändern können/müssen, gehe zurück auf Punkt 1.)

3. Erste Hilfe: Organisiere Dir Hilfe – und lerne, dass es erlaubt ist, diese auch anzunehmen. Das Bitten und Fragen kostet manchmal Überwindung,
aber es funktioniert!

4. Akzeptanz: Überprüfe Deinen eigenen Anspruch an Dich selbst. Welchen Idealen willst Du entsprechen? Und frage Dich: Sind diese Ansprüche der Situation angemessen?

5. Loslassen: Verabschiede Dich (vorübergehend) von Dingen, Gewohnheiten oder Menschen, die Dir Kraft und Energie rauben.

6. Netzwerk erschließen: Nimm Kontakt zu neuen und alten Bekannten auf. Lade sie ein, Dich zu begeleiten und Dir zu helfen. Sie machen es gern! Und die, die nicht wollen, können Dir (im Moment) nicht helfen.

7. Austausch: Tausche Dich mit Gleichgesinnten aus. Manchmal entstehen konstruktive Ideen und neue Kraft, weil Du merkst: Du bist nicht allein!

8. Neue Ziele: Kleine und erreichbare Ziele entwickeln und an diesen arbeiten. Vielleicht auch gemeinsam mit anderen. Schritt für Schritt. In Deinem Tempo!

20. SIMONE FÖRSTER-Casa-Holistica.de

4Simone FörsterWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich arbeite mit vielbeschäftigten Frauen, die sich selbst und ihre Schönheitspflege aus den Augen verloren haben. Ich helfe ihnen dabei, sich wieder wohl zu fühlen – in ihrem Herzen und in ihrer Haut. Sie entdecken die Kraft ihrer inneren und äußeren Schönheit und kommen dadurch in Kontakt mit verloren geglaubten Potentialen und Talenten.
Mein „Offline“ Business findet in Freiburg im Breisgau statt. Da ich Internationalität liebe, entwickle ich aktuell verschiedene Online-Angebote, um interessierten Frauen weltweit die Möglichkeit zu geben, mit mir zu arbeiten – gerne auch auf englisch, spanisch und katalanisch.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen wunderbaren Sohn im Alter von fast 11 Jahren. Ich bin seit 5 Jahren alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Da ich mich nach Trennung und Länderwechsel für eine neue Stadt entschieden habe, war eine lange Zeit das Gefühl und die damit verbundenen Konsequenzen „ich muss alles alleine verantworten/entscheiden“ meine größte Herausforderung. Seit einigen Monaten ist meine größte Herausforderung mich zurückzunehmen und immer wieder zu erkennen, wie groß und selbständig mein Sohn schon ist und nicht zu viel einfach so nebenbei für ihn zu erledigen;-).

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Definitiv Gelassenheit und Geduld. Mein Perfektionismus ist auf eine Dimension geschrumpft, die mir echt gut gefällt;-). Ich habe mehr Kreativität und Denken in Lösungen entwickelt.

Wenn du alleinerziehend und selbständig bist, kannst du dich nicht lange in der Opfer-Rolle suhlen. Du bist dafür verantwortlich, dass alle existentiellen und emotionalen Bedürfnisse von dir und deinem Kind ausreichend befriedigt werden – nicht immer leicht, aber man wächst an seinen Aufgaben;-)

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Zeig dich verletzlich und trau dich deinem nahen Umfeld zu sagen wie es dir wirklich geht.

Bitte um Hilfe und sag anderen Menschen WIE sie dir jetzt am besten helfen können. Bitte deine Freunde/Familie dir zu sagen oder zu schreiben was sie an dir schätzen, was besonders an dir ist, was sie schlichtweg an dir lieben! So wirst du an deine Einzigartigkeit und Stärke erinnert, wenn du sie selber gerade nicht sehen und fühlen kannst…

21. NATASCHA SCHLIENZSeelencoaching.com

Natscha SchlienzWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich führe die Menschen zu ihren wahren Gefühlen – „Gefühle wahrnehmen“-FÜHLEN- und gestärkt wieder in den Alltag….“

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe 2 Kinder: Meine Tochter ist 15 Jahre alt; bei ihr war ich 8 Jahre alleinerziehend und bin es jetzt wieder. Mein Sohn ist 2 Jahre alt und ich bin seit kurzem wieder alleinerziehend (nach Patchworkfamily Erfahrung).

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Bei meiner Tochter hatte ich einen Job in der freien Wirtschaft (Führungsposition), allerdings musste ich viel arbeiten und auch oft ins Ausland reisen und diese Organisation und der Zeit finden für meine Tochter und manchmal auch für mich selber, das war meine grösste Herausforderung….

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Vertrauen ins Leben haben. Stark sein für meine Tochter und für mich. Kann mich gut organisieren und behalte den Überblick bei Chaos.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Bei mir hilft immer: Inne halten und zur Ruhe kommen. Sei es über das Lesen guter Bücher, schöne Musik hören, meditieren oder einfach eine Kerze anschauen….Langfristig würde es für mich bedeuten: mir zu überlegen, was ich ändern kann in meinem Leben, wo sind die Stellen, die mich komplett überfordern und zu schauen, wo ich nicht auf mein Herz höre, sondern nur Kompromisse lebe….

22. ANIKO WILLEMS-Beyond Average.org

Aniko WillemsWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

BEYOND AVERAGE turning challenges into success – Als Business & Mental Coach, Trainerin und Beraterin unterstütze ich Einzelpersonen, Teams und Organisationen Herausforderungen in Erfolge zu wandeln. Dies erfolgt durch Coachings, e-Coachings, Trainings/Seminare und Projekte.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Mein Sohn ist 2003 in München geboren, meine Tochter 2006 in Peking, China. 2008 habe ich mich von meinem Ex-Mann getrennt und im Sommer 2011 erfolgte die offizielle Scheidung. Februar 2011 habe ich mich selbständig gemacht. Seit 2,5 Jahren habe ich einen Lebensgefährten, der aber nicht mit uns lebt, sondern in München.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung war, die Trennung + anschließende Scheidung und der Wechsel in die Selbständigkeit. Finanziell wie persönlich war es mehr als ein Kraftakt und ohne Unterstützung überhaupt nicht denkbar. Ich bin sehr dankbar, dass zur „richtigen“ Zeit die passende Unterstützung kam. Wobei es eine Lernkurve war diese Unterstützung auch anzunehmen.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Es ist kaum zu begreifen, wie sehr ich mich durch die Phase in meinem Leben  verändert habe. Es waren mehrere „Heldenreisen“ zur gleichen Zeit.

Wenn wir erkennen, dass der Kampf gegen die Ängste und Schattenseite nur Kräfte raubt und uns nicht weiter bringt, dann eröffnet sich ein neuer Horizont.

Im dunkelsten Moment meines Lebens erkannte ich meine wahre Größe. Und daraus wachsen zu dürfen, ist ein großes Geschenk. Im Alltag ist es sicherlich die Organisation und die Zuversicht, dass sich alles zum Guten regeln wird, wenn ich meinen Beitrag dazu leiste.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Für mich selbst war das Schlüsselerlebnis wirklich im dunkelsten Moment meinen bisherigen Lebens: von der Selbstkritik und Perfektionismus hin zu „Du kannst Dich auf Dich verlassen und Du bist geliebt“. Wenn es ganz schwierig wurde, hatte ich die leuchten Augen meiner Kinder und ihr herzerwärmendes Lachen vor Augen und dann habe ich immer wieder Kraft schöpfen können, um weiter zu machen.

Das Allerwichtigste ist: Wir als Eltern sind der Schlüssel und der Mittelpunkt. Wenn es uns gut geht, dann geht es auch den Kindern gut.

In der Liebe und Verantwortung für unsere Kinder ist es so wichtig, dass wir gut für uns sorgen. Dann können wirkraft-voll und voller Liebe für sie und alle anderen da sein.

Hier geht es zum Videocast von Aniko auf Youtube.

23. BRIGITTE ARIANNE MÜLLER-Caiua-Naturerlebnisse.ch

Brigitte Arianne MüllerWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich betreibe ein Hostel in Brasilien. Ab nächstem Jahr mache ich eine Ausbildung als Naturpädagogin in der Schweiz und werde unter caiua.ch  Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene, besonders für Alleinerziehende in und mit der Natur anbieten. Gleichzeitig werde ich immer noch Reisen nach Brasilien ins Pantanal organisieren und Kunsthandwerk (Pantanal-Shop) aus Brasilien in der Schweiz und hoffentlich in Zukunft auch in  Deutschland zu verkaufen.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen Sohn, jetzt 6 Jahre alt und bin seit Mitte 2010 alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Sicher, die Auswanderung nach Brasilien, die nur gelang, da ich das Obhutsrecht meines Sohnes habe und ein Jahr davor in einer ähnlichen Sache ein Urteil gefällt wurde. In Brasilien bin ich ganz alleine, dass heisst ich habe keine Familie hier, die mal einspringen könnte. Jetzt ist die Herausforderung die Rückwanderung in die Schweiz und meinen Sohn auf die Schweiz vorzubereiten.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich traue mir sehr viel zu. Wenn es sein muss, werde ich für meinen Sohn zur Löwin. Sicher, das Selbstvertrauen, dass ich es als Selbstständige schaffe, auch in der Schweiz. Nicht zu verzweifeln, wenn alles wieder einmal alles chaotisch ist. Organisieren ist eine große Stärke von mir geworden. Ich sehe mich vor allem als Managerin meines Sohnes, die immer schaut, dass er optimal betreut ist.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Unbedingt Ruhe-Inseln einbauen. Das Kind halt mal eine Nacht oder einen Tag mehr beim Babysitter lassen, um schlafen zu können. Sich Hilfe holen, beraten lassen. Die grösste Quelle meiner Energie ist aber mein Sohn. Wenn er neben mir schläft oder mich mit Küssen überschüttet, tanke ich meine Energie wieder auf. Mittlerweile  schaffe ich auch mit meinem Sohn Ruheinseln und reise mit ihm für zwei Tage irgendwo hin, wo es keinen Internet-oder Telefonanschluss hat. Einfach mal abtauchen und sein Kind 100% geniessen.

24. BJÖRN DRECNIK-aetalk.de

BjörnWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

„Ehrenamtliche“ Organisation von Events & Treffen für Alleinerziehende.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe eine 14-jährige Tochter und bin seit 11 Jahren alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Sowohl die Papa, als auch eine gewisse Mama Rolle zu übernehmen. Mich real und nicht nur virtuell mit anderen Alleinerziehenden auszutauschen. Die Organisation für ein starkes soziales Umfeld/ Netzwerk für mich und meine Tochter.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Mir war es sehr wichtig für meine Tochter nicht nur klassisch „männlich“ da zu sein, sondern auch eine gewisse „weibliche“ Rolle in die Erziehung mit einzubauen. Diese mir angeeignete Fähigkeit hat mich und letztendlich auch meine Tochter stärker gemacht. Ich konnte durch die  Treffen und Events für Alleinerziehende mein Organisationstalent verbessern.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Ich empfehle zum Einen den Austausch mit anderen Alleinerziehenden auf unserer Plattform www.aetalk.de und/oder der „aetalk“ Facebookgruppe. Zum Anderen und viel wichtiger, finde ich den  realen Kontakt/Austausch auf Events und Treffen, wo sich Freundschaften bilden, man vom Alltag loslassen kann, viel Verständnis erfährt und Kraft tanken kann. Soziale Erziehungsberatungstellen schon frühzeitig aufsuchen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kindern ein gesunder Mix aus Regeln/Grenzen und Freiheiten mehr bringt, als Extreme in die eine oder andere Richtung.

25. SIMONE GRÖZINGER-Glutenfrei-Leben.com

Simone GrözingerWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Auf meiner Website geht es um alles rund um das Thema glutenfrei Kochen und Backen. Ich zeige nicht nur Rezepte, sondern gebe auch Tipps und teste Produkte.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen Sohn (6 Jahre alt) und bin seit 5 Jahren alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung war und ist es noch immer Kind und Arbeit unter einen Hut zu bekommen und sich dabei nicht selbst zu vergessen. Hauptberuflich arbeite ich bei einer Versicherung…dieser Job ist ebenfalls anspruchsvoll und fordert mich stetig. Da wir uns zusätzlich beide glutenfrei ernähren müssen ist es oftmals nicht ganz so einfach.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Nach fünf Jahren habe ich gelernt Dinge auch mal schleifen zu lassen…mal nicht perfekt zu sein und mir selbst zuzugestehen, dass ich nicht immer für alle und jeden da sein kann. Auszeiten – und seien sie noch so klein – sind extrem wichtig. Ich habe in den letzten Jahren gelernt, dass alles was passiert einen Sinn hat und ich immer die Verantwortung für das trage was passiert.
Ich kann es beeinflussen…denn meine Reaktion auf eine Situation entscheidet immer wie es weitergeht . Wie es mir weitergeht!

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Um wieder den Glauben an sich zu finden ist es – finde ich – wichtig zuerst mal auf das zu schauen, was man geleistet hat und was man täglich leistet.
Zu erkennen, dass man das Recht hat glücklich zu sein.
 Es tut ungemein gut sich etwas zu suchen was man sehr gerne tut. Dadurch kann man sehr viel Selbstvertrauen tanken und fühlt sich von Tag zu Tag besser. Mir hat in den schweren Zeiten das Lächeln meines Sohnes geholfen.
Ich kann heute sagen, dass ich glücklich bin, wie mein Leben ist. Ich danke der Vergangenheit und auch dem Vater meines Sohnes, denn ohne dass was alles war wäre ich nicht der Mensch der ich heute bin. Ich weiß wer ich bin und was ich möchte. Und vor allem habe ich einen tollen Sohn.

26. KATJA FOERSTER-Achtsame Lösungen.de

Katja FörsterWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich helfe Menschen, wieder zurück zu Ihrer Kraft zu finden. Dabei vereine ich Elemente aus der lösungsfokussierten Therapie, der Achtsamkeit und der Entspannung.
Neben meiner Website habe ich einen ganz neuen, daher noch sehr kleinen Blog gestartet, in dem ich Gedanke zu den oben genannten Themen veröffentliche. Dazu sollen bald Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen als Video oder Podcast kommen.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe 2 Kinder. Einen 18-jährigen Sohn und eine 16-jährige Tochter. Ich bin seit 12 Jahren alleinerziehend. Der Vater der Kinder lebt in Hamburg und dort fahren sie auch trotz ihres „hohen Alters“ noch mehr oder weniger regelmäßig alle 2 Wochen hin.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung in dieser Zeit war unser Haus alleine halten zu können, meine Heilpraktiker- (Psychotherapie) und Gesprächstherapieausbildung „nebenbei“ zu wuppen und immer wieder aus Gefühlen der Überforderung ins Vertrauen zu gehen.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich bin gelassener geworden. Habe ein großes  Vertrauen entwickelt, dass gut für mich gesorgt ist. Heute verfalle ich nicht mehr gleich in Panik, wenn zum Beispiel etwas kaputt geht und ich kein Geld dafür habe, sondern warte erst einmal ab um Lösungen die Möglichkeit zu geben sich mir zu zeigen. Das funktioniert.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

  1.  gib dir die ERLAUBNIS erschöpft zu sein!
  2.  Guck dir deine Glaubenssätze an. (Meiner war: Ich kann alles alleine, ich muss alles alleine, ich bin toll, wenn ich alles alleine schaffe)
  3. Lasse dir helfen! (Nachbarn, Freunde, Rezept für Psychotherapie, Lehrer, Ärzte, Omas oder Ersatzomas, Tauschringe oder Nachbarschaftshilfe)
  4.  Vertraue!! Auf die eine oder andere Weise ist immer für dich gesorgt. Was kann schlimmstenfalls passieren? Spiele das einmal durch und schaue genau hin, ob es wirklich so schlimm wäre.

27. SABINE P.

Sabine PWas machst du beruflich?

Ich arbeite 20 Wochenstunden als Marktforscherin im Büro. Für mich ist die berufliche Arbeit wichtig, um unter Leute zu kommen, mein Gehirn zu trainieren und nicht zu Hause verrückt zu werden.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe 3 Söhne, einmal 8 und 2mal 5 Jahre. Wir leben seit Mitte 2012 nur noch zu viert.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Hersausforderung?

Krisenmanagement – ständig kommen unvorhergesehene Ereignisse auf mich zu, ob das ein kaputtes Auto ist oder ein Anruf aus der Kita oder auch nur die Terminplanung von Arztterminen. Meinen Alltag habe ich fest im Griff, aber sobald was außerplanmäßiges dazwischen kommt, merke ich, wie allein ich doch bin und stoße an meine Grenzen. Die Großeltern wohnen weit weg, mein Freund ist selbst AE, andere Freunde sind rar bzw. haben selbst Familie, KV macht soviel, wie er schafft. Mein Motto bei einer „Krise“ ist dann: I can, I will, I know I can. (Ist ein Songtitel der Boyband Blue)

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich rege mich nicht mehr so sehr über Sachen, die sind wie sie sind. Es gibt viele Tätigkeiten, die müssen einfach gemacht werden – Stichwort: Haushalt. Und ich kann mittlerweile auch gut über Mängel im Haushalt hinwegsehen. Die Wäsche läuft ja nicht davon und es ist egal, ob die Kinder früh ihre Klamotten aus dem Schrank oder sauber aus dem Wäschekorb bekommen. Auch wenn Besuch kommt, bereite ich das nicht mehr stundenlang vor. Unsere Wohnung ist bewohnt mit 3 Kindern und mir, das kann man ruhig sehen.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Wenn es die Möglichkeit gibt, einen Tag oder auch nur ein paar Stunden kinder- und arbeitsfrei zu haben, diese Zeit für sich nutzen. An meinen freien Tagen mache ich nur noch sporadisch ein bißchen am Haushalt (muß ja gemacht werden), ansonsten verbringe ich ihn mit ausruhen (Stadtbummel, Schwimmbadbesuch etc.) und Zeit mit meinem Freund.
Jede Ferien verbringen wir eine Woche bei Oma und Opa. Das ist die perfekte Zeit zum runter schalten. Die Kinder sind glücklich und ich kann ein wenig zur Ruhe kommen.
Mein letzter Tipp ist eine Mutter-Kind-Kur. War 2012 mit meinen Jungs und bin als neuer Mensch zurück gekommen. Ohne diese 3 Wochen wüßte ich nicht, wo ich jetzt sein würde. Zum einem konnte ich Kraft sammeln, zum anderen habe ich wertvolle Tipps zum „Überleben“ als AE bekommen.
Habe gerade den nächsten Antrag abgeschickt und hoffe auf die Zusage, so dass wir im Frühling wieder fahren können.

28. CLAUDIA B.

Claudia B.Was machst du beruflich?

Ich bin gelernte Arzthelferin und arbeite derzeit in einer Rehabilitationsklinik als medizinische Schreibkraft mit 18 Std. die Woche.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Meine Tochter ist heute 8,5 Jahre. Im kommenden Monat bin ich 7 Jahre alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine eigenen Grenzen zu erkennen und vor allem anzunehmen. Über Jahre habe ich sie ignoriert, das Resultat war ein 2-maliger Burn Out, 3 längerfristige Arbeitsunfähigkeiten. Meine Priorität war über Jahre den Arbeitgeber 200%ig zufriedenzustellen und zu zeigen, dass ich überaus belastbar, zuverlässig und trotz des Alleinerziehend-Seins alles leisten zu können (bis zu 70 Std./Woche mit einem 2jährigen Kind).

Zu erkennen, dass das eine Utopie ist, war ein langer Weg. Heute bin ich in Teilzeit tätig mit Arbeitszeiten, die zu uns als Familie passen, wir uns finanziell zwar im erg. ALG2-Bezug befinden, aber meine Gesundheit und die familiäre Zufriedenheit/Ausgeglichenheit sind unbezahlbar.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Durch diverse Situationen, in denen mir nichts übrig blieb als Dinge einfach auszuprobieren und der Feststellung „Hey, das hat ja geklappt!“ (wenn auch mit Spielraum für Verbesserung ;-)) traue ich mir weitaus mehr zu. Gleichzeitig aber „darf“ ich auch um Hilfe bitten bzw. Hilfe annehmen, wenn ich etwas nicht schaffe – damit tue ich mich noch ein wenig schwer, aber es wird.

Ich habe heute nicht mehr das Gefühl, vor einem Arbeitgeber kriechen zu müssen wenn man mich einstellt als Alleinerziehende. Ich muss nicht mehr deren Bedingungen erfüllen sondern stelle meine Eigenen. Heute kenne ich meinen Wert und den meiner Leistung und verkaufe mich nicht mehr darunter

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Ich finde es unerlässlich, sich immer mal wieder vor Augen zu führen, was man alles geschafft hat. Versuche, den Fokus auf das Positive zu lenken, Dinge bewusst zu genießen, achtsam mit Dir umzugehen. Nimm Dir regelmäßige Auszeiten (meine sind mehr als begrenzt, da es keine Papa-Wochenenden gibt), sei es die Tasse Kaffee/Tee am Morgen bevor die Kinder aufstehen oder die Stunde in der Bücherei, wenn die Kinder beim Sport sind. Sei egoistisch und nutze die Zeit NUR FÜR DICH. Alles andere kann warten.

29. TANJA BEHNKE-Alleinerziehend-leben.de

Tanja BehnkeWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Wenn Zeit ist, schreibe ich einen Blog mit Tipps für Alleinerziehende und entwerfe hochwertiges individuelles Kunsthandwerk.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe zwei Kinder im Alter von 8 und 2 1/2 Jahren. Theoretisch bin ich 2 Jahre alleinerziehend, praktisch genau ein Jahr.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Mit der Trauer im Herzen und der Wut im Kopf trotzdem den Alltag mit allen seinen Problemen alleine bewältigen, die Kinder liebevoll behüten, die finanziellen Probleme stemmen.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Wenn man mir gesagt hat, ich werde daran wachsen, dann war ich nur sauer und genervt, aber es stimmt. Es hat 2 Jahre gedauert, aber ich habe eine neue Stärke Problemen gegenüber entwickelt und mich wieder auf meine Fähigkeiten und meine Eigenständigkeit besonnen.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Ich habe wieder Energie bekommen, als ich aufhörte ständig über die Vergangenheit und das Geschehene nachzudenken, mich nicht mehr durch das Tun des Ex-Partners fremdsteuern zu lassen. Ich nehme Hilfe an, verlasse mich aber auch wieder mehr auf mich.

Ich versuche nicht mehr die perfekte Mutter und Hausfrau zu sein und habe kein schlechtes Gewissen mehr meinen Kindern gegenüber, wenn ich auch für mich Zeit nutze – ich bin immer für sie da, aber ich brauche Zeit zum durchatmen. Ich habe mir neue Ziele und Aufgaben gesucht und verschwende keine Kraft mehr darauf, mich über die Vergangenheit zu ärgern – meine Zukunft mit meinen Kindern braucht alle Aufmerksamkeit.

30. RUDI LEVERMANN

Rudi LevermannWas machst du beruflich?

Ich bin Einkäufer in einem mittelständigen Unternehmen mit ca. 350 Mitarbeitern.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe zwei wunderbare Kinder im Alter von 15 Jahren. Zwillinge, Junge und Mädchen. Alleinerziehend bin ich eigentlich seit der Geburt der beiden. Endgültig getrennt habe ich mich vor zwei Jahren.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung war das Anerkennen des Grundproblem, dem Alkohol und das lösen aus der Co-Abhängigkeit. Und dann die  Kinder, den Alltag und Job unter einen Hut zu bekommen, auch ohne Hilfe von Verwandtschaft und Freunden und sonstiger Unterstützung.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe mich weiter gebildet in Richtung Suchtberatung und Suchtprävention und bin bei meinem Arbeitgeber in diesem Bereichen tätig. Sonst helfe ich gerne anderen Alleinerziehenden und habe mich auch schon mit vielen getroffen. Den Sommer über haben wir viel Besuch und ermöglichen hier anderen Alleinerziehenden einen bezahlbaren Urlaub.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Ich war damals froh, passende Gruppen gefunden zu haben die mir mit Rat und auch mit Tat zur Seite standen. Das war eine super Hilfe für mich und ich versuche heute auch etwas zurück zu geben. Ich kann nur jedem empfehlen sich jemanden zum reden zu suchen. Hilfe suchen und aber auch Hilfe annehmen.

31. SANDRA WERLICH-PRAETZEL-Stillmuments.de

Sandra Werlich-PraetzelWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich begleite Mütter und/oder Väter in jeder Situation, höre zu, geben Antworten auf die vielen Fragen die in den ersten 3 Jahren auftreten.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe zwei Mädchen im Alter von 7 und 10 Jahren. Mein Mann und ich haben uns vor knapp 2 Jahren getrennt.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meinen Kindern nichts vorzumachen. Wenn es mir schlecht geht, wollte ich sie schützen und sagen „es ist alles gut“. Es war aber nicht gut, dass haben sie von alleine mitbekommen. Also habe ich ehrlich mit Ihnen gesprochen.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich habe gelernt mehr an mich zu denken. Wenn ich glücklich bin, übertrage ich es an meine Kinder. Zusätzlich glaube ich fest daran, dass am Ende alles irgendwann gut wird. (Wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende ;-)…) Dieser Gedanke gibt mir Kraft für mich und die Kinder weiter zu kämpfen und stark zu bleiben.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

An sich selber zu denken !!! Ein Netzwerk von Familien und Freuden aufzubauen. Die Kinder mal abzugeben und etwas alleine ohne Kinder zu machen. Etwas was wirklich einem selber gut tut. Von 2 Stunden kann mann 2 Tage zerren.

32. KATHRIN SEIFERT-Konfliktnavi

Kathrin SeifertWas ist dein Business/Blog oder Webseite?

Bei Streitigkeiten und in Situationen mit Konfliktpotential bin ich *das Navi* auf dem Weg zu einer dauerhaften und friedlichen Lösung.

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe zwei Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren und bin seit 2009 alleinerziehend.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Die Abendstunden und Krankheitszeiten sind und waren – und bleiben wahrscheinlich 🙂 – die größten Herausforderungen für mich. In den Abendstunden muss ich oft ganz viel Kraft aufbringen, um den Tag zu einem guten und friedlichen Ende zu bringen, weil ich selbst auch so erschöpft und ruhebedürftig bin. Da hiflt es mir immer wieder gaaaaaanz tiiiiiiiiief durchzuatmen und mir vor allem nicht zu viel Stress zu machen, wenn es mal später als 20:00 Uhr wird, bis alle bettfertig sind.
Zu Krankheitszeiten muss ich ja wohl nichts sagen 😉 Am schlimmsten ist es natürlich, wenn ich selbst mal krank bin. Dann geht hier nichts mehr…

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich war gezwungen mich viel besser zu organisieren und auf eigenen Füßen zu stehen. An meiner Planung arbeite ich zwar immer noch, aber es ist 1.000 Mal besser geworden.
Um Hilfe zu bitten, fiel und fällt mir immer schwer, aber ich musste es wirklich lernen – und ich habe mich selbst mit allen meinen Stärken und Schwächen viel besser kennengelernt, mit meinen Grenzen und mit meinen Begabungen.
Zum Beispiel habe ich gelernt, wirklich präsent zu sein und achtsamer: im Umgang mit meinen Kindern und mit anderen Menschen. Es ist nämlich viel anstrengender, ständig Multitasking zu machen. 😀

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Mir hilft Yoga und Mediatation. Da kann ich gerne super Tipps geben!!!Ich bin in beiden (noch) nicht wirklich gut, aber jeden Tag ca. 30 Minuten für mich zu reservieren (meistens wenn die Kinder im Bett sind) ist das einzige, was mich über Wasser hält.

Und ich schreibe mir jeden Morgen auf: 1. was die wichtigsten drei Dinge sind, die ich schaffen will. 2. was die wichtigsten drei Gefühle oder Bedürfnisse sind, die ich an diesem Tag erfüllt haben möchte und 3. welche Maßnahmen ich dafür ergreifen muss, damit das auch klappt.

33. SILKE J.

Silke J.Was machst du beruflich?

Ich arbeite als Dipl. Kauffrau im Vertrieb in der Stahlindustrie.

Was ist dein Business/Blog oder Webseite?

Ich bin die Gründerin der geschlossenen Facebook-Gruppe Alleinerziehend – Stärkender Austausch!.(Die Aufnahme ist bis auf einer Größe von 300 Mitgliedern begrenzt. Es gibt eine Warteliste.)

Wie viele Kinder hast du und seit wann bist du alleinerziehend?

Ich habe einen Sohn, der im September 3 Jahre alt geworden ist. Offiziell Alleinerziehend bin ich seit Januar 2012. Inoffiziell war ich es aber schon seit Dezember 2011.

Was war/ist in dieser Zeit deine größte Herausforderung?

Meine größte Herausforderung war, mein Leben mit Baby geordnet zu bekommen. Ich war nie Single und von heute auf Morgen mit Baby alleine zu sein war schwer. Heute ist meine größte Herausforderung meine Vollzeitstelle im Beruf und meine Vollzeitstelle als Mama so zu kombinieren, dass alle zufrieden sind. Es ist ein Kraftakt aber irgendwie klappt es.

Welche Fähigkeiten/Stärken hast du neu bzw. weiterentwickelt?

Ich hätte nie gedacht, dass ich das Alleinsein genießen kann, dass ich alleine mit Versicherungen oder anderen kniffeligen Dingen des Alltags klarkomme. Durch die sehr schmerzhafte und plötzliche Trennung habe ich zu mir selbst gefunden, weiß nun genau, was ich brauche und was nicht.

Ein sehr großer Schritt war zu lernen, dass es nicht verwerflich ist, nach Hilfe zu fragen und diese auch anzunehmen. An meinem Selbstwertgefühl und daran meinen Standpunkt klar mitzuteilen muss ich noch arbeiten.

Was empfiehlst du einer/einem alleinerziehenden Frau/Mann, wenn sie/er sehr erschöpft ist, um wieder an sich zu glauben und neue Energie zu tanken?

Als ich am Tiefpunkt der Trauer durch die Trennung und damit auch der Erschöpfung angelangt war, half mir eine Mutter-Kind-Kur. Durch sie habe ich wieder ins Leben gefunden, und neue Kraft getankt. Jetzt kann ich besser Ziele setzen und verfolgen.

Wenn ich heute merke so geht es nicht weiter, schalte ich zunächst einen Gang zurück (sage Termine ab), setze mir erreichbare Ziele, mache mir Pläne (was muss erledigt werden und was hat Zeit) und gönne mir auch mal etwas. Zeit nur für mich oder mal einen herrlichen Ausflug mit meinem Kind, der mich den Alltag vergessen lässt.

Und was ist schöner und entspannender als ein herzliches Lachen und strahlende Augen von meinem Kind.

FAZIT:

Ich muss zugeben, dass ich ein wenig stolz und glücklich bin. Das bei diesem „Event“ 34 Menschen teilnehmen, hätte ich nicht gedacht. All diese Antworten zu lesen, ist einfach wunderbar.

Wir wollen dir Mut machen!

Dir darf es gut gehen, denn dann bist und bleibst du eine tolle Mutter bzw. Vater.

Ein Traum von mir ist, dass alleinerziehende Frauen und Männer von Beginn an lernen können, dass trotz widriger äußerer Umstände, eine veränderte innere Haltung/Einstellung/Mindset sie

1. vor einem Burnout/Depression bewahrt und

2. die Möglichkeit eröffnet neue Wege zu gehen. Und wer weiß wohin…….. 🙂

Wir alle freuen uns riesig, wenn du diesen besonderen Artikel jetzt teilst, so daß viele daraus Mut und Kraft schöpfen können.

Wie ging es dir beim Lesen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

Alles Liebe und Gute

Alexandra

Ich freue mich! Du hast diesen Artikel bis zu Ende gelesen?! Dafür möchte ich mich bei dir bedanken und sende dir SOFORT dein kostenloses E-Book an deine E-Mail Adresse.

100% Datenschutzkonform. Kein Spam.

13 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hi Alex,

    ein toller Artikel mit starken Müttern und Vätern. Tolle Inspiration, auch für Nicht-Alleinerziehende!

    Bin gespannt, was dir als nächstes einfällt 😉

    Liebe Grüße
    Cathrin

  2. Lehrreiches Interview und gerne gelesen. Bin auch seit drei Jahren alleinerziehende Mama von 3 Kids im Alter von 16,13 und 9 Jahren. Bin 50 Jahre alt und habe nach der Trennung mit 300 € neu angefangen….habe noch viele Träume die zu verwirklichen sind und gebe nicht auf, bis sie alle in Erfüllung gehen…..“Ich bin alleinerziehend na und“…..Lg

  3. Vielen Dank für diese tollen Statements.
    Ich bereite mich gerade als Schwangere auf das Thema vor, da der Kindsvater mich verlassen hat.
    Ich denke, man kann nicht früh genug anfangen und sich damit beschäftigen, wie schaffe ich es allein.
    Die Tipps werden mir sicherlich helfen.
    Danke dafür.
    Liebe Grüße
    Lydia

  4. Vielen Dank für die motivierenden Lebensgeschichten. Ich bin selbst Alleinerziehend seit Geburt meines Sohnes, er ist knapp 4 Jahre. Seit er 8 Monate ist bin ich Vollzeit berufstätig im Vertrieb. Die Betreuung ist meine Hauptsorge. Ich habe evtl. einen Job in Aussicht und müsste 3 bis 4 Tage pro Woche ins Ausland verreisen mit Übernachtung. Hat jemand Erfahrungswerte einen 4 jährigen jede Woche ein paar Nächte fremd betreuen zu lassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *