SUA#037 Alleinerziehend mit behinderten Kind und eine inspirierende Frau

Bina ist alleinerziehend mit zwei behinderten Kindern, bekommt keinen Unterhalt und lebt von Hartz IV.

Eine Frau und Mutter von der jede/r (alleinerziehende/r) Mutter/Vater sehr viel lernen kann. Dieser Podcast hat mich bislang am meisten bewegt!

Inhalt des Podcast von Bina Kreiselmaier: 

  1. Bina erzählt von ihren Kindern mit Behinderungen: Autismus und Neurofibromatose.
  2. Die Schulen der Kinder.
  3. Der Tagesablauf von Bina und ihren Kindern.
  4. Bina bekommt keinen Unterhalt und erhält Hartz IV.
  5. Bina erzählt von der Trennung.
  6. Wie kannst du dir Hilfe holen?
  7. Was du tun kannst um im Jobcenter mehr Respekt zu bekommen?
  8. Wie du garantiert im Jobcenter nichts erreichen kannst.
  9. Wie sie es geschafft hat, dass sie ihre Wohnung nicht wechseln musste, obwohl das Jobcenter 100 Euro sparen wollte.
  10. Diese Sätze stressten Bina.
  11. Ihre größte Herausforderung: Ohne Unterhalt und ohne Hartz IV für drei Monate. Binas schlaue Lösung.
  12. Ihre wichtigste Regel in den letzten 4 Jahren.
  13. Binas Umgang mit der Schuld und der Verantwortung.
  14. Ihr Umgang mit der Wut.
  15. Bina holte sich selbst professionelle Hilfe.
  16. Wie schafft sich Bina ihre Auszeiten?
  17. Ist ein Vergleich mit anderen Müttern gut?
  18. Darauf ist Bina stolz.
  19. Wie sie mit der Angst vor dem Jobcenter und Jugendamt umgegangen ist.
  20. „Sie brauchen sich nicht für Hartz IV schämen.“
  21. Alleinerziehend sein kann jeden Treffen. Das ist unabhängig von der Bevölkerungsschicht.
  22. Ich werde kein Opfer sein. Ich erlebe Konsequenzen durch das Verhalten des Vaters. Doch es kommt darauf an, was ich daraus mache. Ich kann es annehmen als etwas, was meine Person betrifft. Oder ich sage nein, es hat einen Einfluss auf mein Leben, aber nicht auf meine Person. Das sagt nichts über meine Wertigkeit aus.
  23. Was eine frische Alleinerziehende mit einem behinderten Kind braucht.
  24. Bina verrät dir ihre Werte.
  25. Der Unterschied zwischen Taten und dem Wert eines Menschen.
  26. Welche Fragen sich Bina im Alltag nicht stellt.
  27. Bina´s wichtigste Abschlussworte für dich!

Buchempfehlung von Bina Kreiselmaier: 

Wer dem Glück hinterherrennt, läuft daran vorbei: Ein Umdenkbuch

Lieblingszitate von Bina Kreiselmaier: 

Verbringe jeden Tag damit, jede Kleinigkeit wertzuschätzen, die des Weges kommt und du wirst den Tag mit einem tiefen Gefühl der Dankbarkeit für dein Leben beenden. (Cheryl Richardson)

Bina hat die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

Anlaufstellen, die Hilfe bieten:

  1. Die Lebenshilfe gibt es eigentlich in jeder Stadt und man findet sie gut in dem man z. B: Lebenshilfe und dann den jeweiligen Wohnort bei Google eingibt.
  2. Beim Jugendamt einen Antrag auf Familienhilfe stellen. Anmerkung: Wenn du mit dem Sozialarbeiter nicht klar kommst, kannst du immer auf einen Wechsel bestehen.
  3. Hilfe für dich persönlich durch Beratungsgespräche kostenlos  bei Caritas oder Diakonie oder durch eine Psychotherapie. Das Rezept hierfür gibt es beim Hausarzt. Manchmal fühlt man sich mit dem jeweiligen Berater evtl. nicht wohl, das darf man gerne sagen!
  4. Wenn die erste Anlaufstelle die du dir zwecks Hilfe suchst nicht das Richtige für dich war, nicht aufgeben, sondern eine weitere  Stelle aufsuchen.
  5. Wenn noch nicht vorhanden, bei der Krankenkasse eine Pflegestufe beantragen. Pflegestufe 0 kann schon sehr hilfreich sein. Neben den Arztberichten unbedingt eine persönliche Stellungnahme einreichen, die den Alltag und die damit einhergehenden Einschränkungen klar beschreiben. Diagnosen allein reichen manchmal nicht, da sie nicht immer das Ausmaß der Auswirkungen genau beschreiben können.
  6. Verhinderungspflege bei der Krankenkasse beantragen.
  7. Behinderungsgrad beim Versorgungsamt beantragen. Amt für Jugend und Soziales.
  8. Alle Atteste, Arztbriefe etc. immer in Kopie einreichen, dadurch kannst du deine Position bei den Ämtern festigen.
  9. Bei Stress mit den Ämtern, den Bürgerbeauftragten deiner Region anschreiben und klar beschreiben, wo du Hilfe beim Amt benötigst. Oder einen Anwalt für Arbeitsrecht beauftragen, aber gleichzeitig unbedingt klären ob dieser Anwalt mit PKH (Prozesskostenhilfe) arbeitet, damit es keine bösen Überraschungen (Rechnungen) gibt.
  10. Kontakt zu Lokalpolitikern aufnehmen und sie auf die Gesamtsituation von Alleinerziehenden aufmerksam machen und sie um ihren Einsatz für die Alleinerziehenden bitten. Funktioniert ganz gut bei neu Gewählten.
  11. Klare Kommunikation bei den Schulen, Ämtern etc. über das was momentan Fakt ist, wo Hilfe notwendig ist und wo momentane Grenzen sind. Zum Beispiel: „ Ich zahle gerne die 20 Euro Kopiergeld für mein Kind, aber erst am Ende des Monats. Ich möchte gerne unabhängig von Harz IV sein, aber momentan sind meine Grenzen erreicht und diese zu überschreiten, wäre kontraproduktiv“.

Möchtest du Bina etwas sagen? Ich freue mich über deinen Kommentar oder privat unter bina.kreiselmaier@ gmx.de

Alles Liebe Alexandra

P.S. Dir darf es gut gehen. Dann geht es auch deinem Kind gut. 

Podcast:  (direkt hier hören oder bei iTunes (iOs) oder Stitcher (Android) kostenlos auf dein Smartphone abonnieren)


© COPYRIGHT STARKUNDALLEINERZIEHEND-DATENSCHUTZ-IMPRESSUM-DISCLAIMER