SUA#034 Alleinerziehend, Job und Buch schreiben? Ein Blick hinter die Kulisse

Wann hast du alleinerziehend mit deinem Job noch ein Buch geschrieben?

Eine Frage, die ich sehr oft gestellt bekomme. Und wenn ich ehrlich bin, ist es keine unberechtigte Frage. In dieser neuen Folge meines Podcast nehme ich dich ein wenig mit hinter die Kulissen und berichte dir von meinem Höhen und Tiefen der letzten eineinhalb Jahren, die ich beim Schreiben dieses Buches erlebt habe.

  • Wie alles anfing.
  • Warum ich mich zuerst so schwer tat.
  • Wie ich das mit meinem Job geregelt bekommen habe.
  • Der „gute“ Rat der Anderen.
  • Wie kommt ein Wort auf eine Seite?
  • Als alles zu viel wurde. Mit welchen Hürden ich zu kämpfen hatte.
  • Wie ich mich und das Buch wieder strukturierte.
  • Warum seit 1,5 Jahren mein kompletter Urlaub, doch kein Urlaub war.
  • Ein Mann mir viel Tee kochte.
  • Und ich es noch immer nicht glauben kann, dass es fast soweit ist.

Shownotes: Alleinerziehend, Job und Buch schreiben?

Vielen Dank, dass du mir zugehört hast. Hast du Fragen an mich, dann schreibe mir sehr gern.

Alles Liebe und Gute Alexandra Widmer

P.S. Dir darf es gut gehen. Dann geht es auch deinem Kind gut. 

Podcast:  (direkt hier hören oder bei iTunes (iOs) oder Stitcher (Android) kostenlos auf dein Smartphone abonnieren)


9 Kommentare

  • Liebe Alexandra,

    ich hatte beim Anhören Deines Podcast Gefühle von Stress (so viele Gedanken zu ordnen und den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen, dass Gefühl kenne ich gut), Angst (ob ich mich jemals trauen würde so ein Buch zu schreiben), Freude (inkl. FREUDENTRÄNEN über das fertige Buch).

    Ich hoffe Deine Arbeit wird belohnt in dem viele Menschen dieses Buch lesen und es Ihnen auch hilft (ich werde es mir auch kaufen). Des Weiteren hoffe ich aber noch auf einen Nebeneffekt, dass sich unsere Gesellschaft ändert und Kindererziehung allgemein bei allen Eltern und im speziellen bei alleinerziehenden Müttern und Vätern als Arbeit anerkannt wird, die wir nicht wegrationalisieren können und wollen. Unsere Kinder sind unsere Zukunft und sie sollten mit ihren Bedürfnissen im Zentrum der Gesellschaft stehen.

    Alles Gute, Claire
  • Liebe Claire, vielen lieben Dank. Da hoffe ich auch. ich denke Veränderung findet im Kleinen statt. Doch alle zusammen sind wir stark. Alles Liebe und Gute Alexandra
  • Hallo Alexandra,

    ich habe das Buch schon seit März vorbestellt. Ich bin auch schon ganz gespannt darauf und kann es ganz bestimmt sehr gut gebrauchen.

    Liebe Grüße
    Christine
  • Ich bin sehr gespannt und total neugierig ( vorbestellt)
  • Liebe Nena,

    das freut mich. ich hoffe, dass ich dann auch eine ehrliche Rezension bei Amazon bekommen. :) Liebe Grüße Alexandra
  • 20h im Monat? Meintest du 20h pro Woche?
  • Liebe Kati,

    ui...ja, 20 h die Woche . 20 pro Monat wäre ja klasse ;). LG Alexandra Widmer

Was denkst du?

© COPYRIGHT STARKUNDALLEINERZIEHEND-DATENSCHUTZ-IMPRESSUM-DISCLAIMER