Verlieb dich nicht in diese „Klischee“-Sendung

eisberg stark und alleinerziehend

Ich schaue RTL 2!

In diesem kurzen Artikel möchte ich dir meine Meinung zu der neuen Sendung über Alleinerziehende mitteilen.

Heute mal Fernsehen

Die liebe Sarah Wies vom Blog mutterseelenalleinerziehend hat mich daran erinnert, dass RTL 2 heute eine neue Sendung ausstrahlt.

„Alleinerziehend!-Ein 24 Stunden-Job“

Gezeigt wurde eine 33-jährige Mutter ohne Berufsausbildung, 4 Kindern und von Hartz 4 lebend. Innerhalb von wenigen Wochen bis Monaten hatte sich durch ein paar Besuche von der Pädagogin Sarah Sophie Koch das Leben komplett verändert. Plötzlich ein Job, ein neuer Mann und Kinder die „gehorchen“.

Wer mich und mein Projekt verfolgt, weiß wie sehr mir die Gesundheit von Alleinerziehenden am Herzen liegt. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, ist im Vergleich zu klassischen Familien doppelt so hoch (Robert Koch Institut).

1920052_1572301719672226_2533715479679906158_n

 

 

 

 

 

So darf das nicht weitergehen!

Was mich an dieser Sendung stört:

1. In den 50 Minuten wurde die Spitze des Eisberges „geglättet“. Der Teil unter dem Wasser wird nicht thematisiert. (Das Argument, dass es nur eine kurze Sendung ist, lasse ich nicht gelten. Das könnte man 100% anders darstellen.)

2. Die Basis (sprich die Mutter) ist nicht stabil. Sie ist diejenige die Hilfe braucht. An erster Stelle! Und das funktioniert leider nicht mit ein paar Ratschlägen und einem Wochenplan mit Regeln.

3. Das Bild der Alleinerziehenden was dort präsentiert wird, ist dass was ALLE erwartet haben.

Es gibt aber auch eine Menge anderer sehr kompetenter Frauen und Männer, die trotz schwieriger Umstände, ihren Mut und Willen haben, ihr Leben neu zu gestalten. (Hier findest du 34 Alleinerziehende!) 

Nur durch ein veränderte, selbstbewusste Haltung zu uns selbst, wird das „klassische“ Bild der Alleinerziehenden verändert werden!

Dafür setzte ich mich ein!

Fazit:

Alleinerziehend zu sein, ist meiner Meinung nach der Booster für deine Persönlichkeitsentwicklung.

Ohne ein Hinterfragen deiner bisherigen Grundüberzeugungen in deinem Leben, ist die Gefahr für eine Erschöpfung und mehr sehr groß. Man kann einfach nicht so weitermachen wie vorher.

Wir haben oft nicht den Einfluss auf das, WAS uns von der Umwelt vorgesetzt wird. Doch WIE du damit umgehst, liegt ganz bei dir!

Ich möchte dich bei „Stark und Alleinerziehend“ unterstützen, nicht nur die Eispitze glätten zu lassen, sondern zu schauen, wie du bewusster mit dem verdeckten Eis leben und umgehen kannst!

Liebe Grüße

Alexandra

P.S. Liebe Sendung, du wirst heute nach links geschoben .;)

12 Kommentare, sei der nächste!

  1. In dieser Sendung wird wirklich das typische Klischee über Alleinerziehenden bedient…
    z.B Alleinerziehende kochen nicht täglich. Man muss sie dazu anleiten.
    Auch typisch das die Mutter Hartz 4 bezieht. Dazu kommt sie nicht mit den Kindern klar. Ein Problem was genauso in 2-Eltern – Familien vorkommt.
    Ich hatte eigentlich gehofft, das in der Serie die Leistung der Alleinerziehenden gewürdigt wird. Aber wieder werden nur negative Vorurteile bestätigt. Bin absolut enttäuscht.
    Ich arbeite Vollzeit-koche täglich warm. Dazu ein chronisch krankes Kind. Keine Verwandschaft die hilft. Es gibt viele Alleinerziehende die das gleiche wuppen. So eine Berichterstattung ist mal gewünscht!

    1. Mir geht’s da genauso, Alleinerziehende kaum Hilfe und ständig Ärger mit dem Vater dazu noch ne Ausbildung kenne es zu gut wie hart es ist :/ aber ich denke die Zeit wird mehr bringen und es wird sich irgendwann Lohnen 🙂 hab ja meine Mausi sie gibt mir Kraft und ich Ihr :))))

      1. Liebe J. danke für deine Mail und deine Zuversicht. Es ist wichtig die zu behalten und trotz aller schwieriger Umstände auf das Gute zu schauen.
        Alles Gute für dich!

        Liebe Grüße Alexandra

  2. n dieser Sendung wird wirklich das typische Klischee über Alleinerziehenden bedient…
    z.B Alleinerziehende kochen nicht täglich. Man muss sie dazu anleiten.
    Auch typisch das die Mutter Hartz 4 bezieht. Dazu kommt sie nicht mit den Kindern klar. Ein Problem was genauso in 2-Eltern – Familien vorkommt.
    Ich hatte eigentlich gehofft, das in der Serie die Leistung der Alleinerziehenden gewürdigt wird. Aber wieder werden nur negative Vorurteile bestätigt. Bin absolut enttäuscht.
    Ich arbeite Vollzeit-koche täglich warm. Dazu ein chronisch krankes Kind. Keine Verwandschaft die hilft. Es gibt viele Alleinerziehende die das gleiche wuppen. So eine Berichterstattung ist mal gewünscht!

    1. Liebe Birgit, vielen Dank für deine Mail und deine Offenheit. Ich stimme dir voll und ganz zu und versuche mit meinen Podcast und Interviews das Bild auch zu unterstützen.

      Viele Grüße Alexandra

  3. Liebe Alexandra,

    ich habe vor kurzem mit einem Freund gesprochen und er hat mir über die frühere „Nanny-Sendung“ erzählt, die ja glaub ich auch dort gelaufen ist. angeblich soll die frühere nanny ausgestiegen sein und im nachhinein erzählt haben, dass die kinder absichtlich dazu angestachelt wurden, besonders grausig zu sein, damit der „demo-effekt“ größer ist. ich hab keine ahnung ob das stimmt oder nicht, aber eins glaub ich fest:

    beim TV gehts um quoten und nicht um wirkliche hilfestellung. ich hab ja auch über den bachelor bzw diverse singleformate im TV geschrieben, weil das einfach genauso ein humbug ist. und genausowenig wie ich glaube, dass dort die große liebe gefunden wird, genausowenig glaube ich, dass in so einer show wirklich hilfe geleistet wird. was eigentlich total schade ist – denn wenn schon soviel geld ausgegeben wird für die produktion, könnte auch was sinnvolles entstehen. bleibt zu hoffen, dass sich dennoch so manche/r was davon abschauen kann. dass wir als psychologische berater den kopf drüber schütteln, ist ein anderes thema 😉
    ganz liebe grüße!
    sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *